Lofoten

Wie wir alle wissen muss ein gläubiger Muslim mindestens einmal im Leben nach Mekka pilgern

und als Höhepunkt Kaaba einmal umrunden.


Für den/die Besitzer/in eines Lundehundes heißt dies analog, mindestens einmal nach Værøy fahren

und als Höhepunkt nach Måstad wandern.


In Verbindung mit der Reise nach Værøy lohnt es sich, die Fähre nach oder ab Moskenes zu nehmen,

um den nationalen Turistenweg zwischen Å und Gullesfjordbotn zu fahren.

Dort gibt es eine Fülle interessante Ortschaften:

Måstad

Å. Lofoten Tørrfiskmuseum und Norsk Fiskeværsmuseum.
Sørvågen. Norsk Telemuseum.
Moskenes. Kreuzkirche von 1819, Inneneinrichtung von 1564.
Reine. Mehrere Galerien.
Sakrisøy. Dagmars Dukke- og Leketøysmuseum.
Sund. Der Schmied dort ist für seine eleganten, in Stahl geschmiedeten Kormorane bekannt. Sund Fiskerimuseum. Gallerie.
Flakstad. Holzkirche aus russischem Treibholz von 1780
Nusfjord. Eines der am besten erhaltenen Fischerdörfer der Lofoten.
Vikten. Lofoten Glass og Design, Glasbläserei und Keramikwerkstatt.
Ballstad. Idyllisches Fischerdorf.
Borge. Hier stand vor mehr als 1000 Jahren ein sehr großes Wikingerhaus, 83 m lang und 8,5 m breit. Lofotr Vikingmuseum.
Henningsvær. Das bekannteste Fischerdorf der Lofoten. Mehrere Galerien, u. a. Karl Erik Harr Gallerie.
Storvågan. Lofotakvarium, Lofotmuseum, Galerien.
Vågan. Größte Holzkirche nördlich Trondheim, 1200 Sitzplätze.
Kabelvåg. Das älteste Fischerdorf der Lofoten. Historische Wurzeln bis ins Mittelalter. König Øystein ließ hier um 1120 eine Kirche und Fischerhütten bauen. Trollsteinen.
Svolvær. Der größte Ort auf den Lofoten.  Lofoten Krigsminnemuseum. Nordnorsk Kunstnersenter. Galerien.
Fiskebøl. Der Holzschnitzer dort ist für seine Arbeiten sehr bekannt.
Stokmarknes. Hurtigrutemuseum mit «Finnmarken», Galerien.